Ordnung der Wissenschaft





Druckversion der aktuellen Nummer (pdf)

Aktuelle Nummer

 

 

Institutionelle Akkreditierung von Privathochschulen und Wissenschaftsfreiheit

 

Lothar Zechlin ▪▪▪ In regelmäßigen Abständen veröffentlichen der Stifterverband und die Heinz Nixdorf Stiftung das „Hochschul-Barometer“. Ähnlich wie Wirtschaftsforschungsinstitute das Geschäftsklima messen, erfassen sie mit diesem Instrument die Lage und Entwicklung der Hochschulen aus Sicht ihrer Leitungen. Das Ergebnis der Untersuchung für das Jahr 2016 zeigt eine hohe Zufriedenheit, allerdings mit einer Ausnahme: „Stimmungsabfall an privaten Fachhochschulen“ müssen die Autoren vermelden. In diesem Sektor sank der Stimmungsindex...

Weiterlesen (pdf) | September 2018

 

Beschränkung befristeter Arbeitsverträge nach dem Koalitionsvertrag: Auswir-kungen auf Hochschulen und Forschungseinrichtungen

 

Manfred Löwisch und Andreas Schubert ▪▪▪ Nach dem Koalitionsvertrag sollen Arbeitgeber mit mehr als 75 Beschäftigten nur noch maximal 2,5 Prozent der Belegschaft sachgrundlos befristen dürfen. Bei Überschreiten dieser Quote soll jedes weitere sachgrundlos befristete Arbeitsverhältnis als unbefristet zustande gekommen gelten. Die Quote soll jeweils auf den Zeitpunkt der letzten Einstellung ohne Sachgrund zu beziehen sein. Weiter soll die Befristung eines Arbeitsvertrages ohne Vorliegen eines sachlichen Grundes nur noch für die Dauer von 18 statt bislang von 24 Monaten zulässig sein...

Weiterlesen (pdf) | September 2018

 

Das NC-Urteil des BVerfG vom 19.12.2017 aus grundrechts-dogmatischer Sicht

 

Josef Franz Lindner ▪▪▪Das Hochschulzulassungsrecht ist ein wichtiges Kapitel aus dem großen Buch der Mangelverwaltung.1 Insofern teilt das es das Schicksal etwa des Organtransplan-tationsrechts. Während letzteres in einem rechtsstaatlich und grundrechtlich desaströsen Zustand ist – nach 20 Jahren Transplantationsgesetz ist das Organtransplantationsrecht heute von grundrechtlichen und rechtsstaatlichen Mindest-standards weit entfernt2 – weist das Hochschulzulassungsrecht dank der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts...

Weiterlesen (pdf) | September 2018

 

Das NC-Urteil des BVerfG vom 19.12.2017 aus Sicht der universitären Ausbildung

 

Josef Pfeilschifter ▪▪▪ Warten passt nicht mehr in unser Gesellschaftsmodell. Die Wartehallen auf den Bahnhöfen – wo es sie denn noch gibt – heißen DB-Lounge und als Kunde hat nur Zugang, wer ein Ticket 1. Klasse hat. In den Wartezimmern niedergelassener Ärzte trifft sich Tag für Tag halb Deutschland – kein Land der Welt hat so viele Arztkontakte wie wir –, aber keiner will mehr warten, weshalb Gesundheitsminister Spahn jetzt die Sprechzeiten per Gesetz ausweiten lassen will. Es bleibt abzuwarten, was daraus wird...

Weiterlesen (pdf) | September 2018

 

Die neue Schrankenregelung für Text und Data Mining und ihre Bedeutung für die Wissenschaft

 

Louisa Specht ▪▪▪ Am 1. März 2018 ist das Gesetz zur Angleichung des Urheberrechts an die aktuellen Erfordernisse der Wissensgesellschaft in Kraft getreten.1 Es enthält eine Reihe neuer oder jedenfalls modifizierter Schrankenbestimmungen, mit denen geregelt wird, welche Nutzungshandlungen im Bereich Bildung und Wissenschaft gesetzlich gestattet sind, ohne dass es einer Zustimmung des Urhebers bedarf. Hierzu gehört auch die Schrankenregelung zugunsten des sogenannten Text und Data Minings. Dieser Begriff umschreibt...

Weiterlesen (pdf) | September 2018

 

Zur Offenlegung von Gutachternamen im Wissenschaftsbereich

 

Stefan Danz ▪▪▪ Die Forderung nach Transparenz von Entscheidungen in der Wissenschaft ist kein neues Phänomen, sondern hat schon in der Vergangenheit zu kontroversen Diskussionen geführt, seien es die Entscheidungen von Berufungs- oder Evaluierungskommissionen oder von Förderentscheidungen wissenschaftlicher Organisationen. Soweit sich diese auf Gutachten stützen, wird das Interesse an einer Offenlegung dieser Gutachten oder auch nur an deren Autoren regelmäßig mit Verweis auf die Gewährleistung einer unabhängigen und unbefangenen Begutachtung zurückgewiesen. In dem nachfolgenden Beitrag sollen...

Weiterlesen (pdf) | September 2018

 

Forschungszulagen für Hochschullehrer – wer entscheidet?

 

Frank Wertheimer ▪▪▪ Die Vergabe von Forschungszulagen hat sich in Baden-Württemberg zu einem brisanten Thema entwickelt, zwei Hochschulen sind wegen angeblich unberechtigter Zahlungen an Wissenschaftler in den Focus des Wissenschaftsministeriums, z.T. auch der Staatsanwaltschaft geraten. Der Landtag hat gar einen Untersuchungsausschuss eingesetzt, der die „Zulagenaffäre“1 aufklären soll. Auch der Landesrechnungshof hat sich mit dem Thema befasst und hierzu...

Weiterlesen (pdf) | September 2018

 

Bericht:

Der Brexit und die Forschung in der EU –Ein Update anlässlich des Weißbuchs der britischen Regierung vom 12. Juli 2018

 

Evelina Will ▪▪▪ Die potentiellen Auswirkungen des Brexit auf Forschung, Wissenschaft und die akademische Ausbildung in der EU wurden bereits in OdW beleuchtet.1 Da die britische Regierung am 12. Juli 2018 – mehr als zwei Jahre nach dem Brexit-Referendum – ein Weißbuch mit dem Titel „The Future Relationship between the United Kingdom and the European Union“ (im Folgenden: das Weißbuch) vorgestellt hat, tut allerdings eine Neubewertung der Situation Not. Hierfür sind zunächst...

Weiterlesen (pdf) | September 2018

 

 

Ausgegraben:

Die drei Grundtypen der Universitäten in historischer Perspektive

 

Friedrich Paulsen ▪▪▪ Die mannichfachen Formen der gegenwärtigen bestehenden Hochschulen lassen sich auf drei Grundtypen zurückführen: den englischen, den französichen und den deutschen Typus. Der englische Typus, wie ihn die beiden altehrwürdigen Universitäten Oxford und Cambridge darstellen, ist der älteste; in ihm ist die ursprüngliche Form der mittelalterlichen Universität am meisten erhalten, wie denn England überhaupt das konservativste, altes Herkommen am treuesten bewahrende Land in Europa ist. Von hier ist er nach Nordamerika übergegangen. Die Universität ist in diesen Ländern eine autonome Körperschaft; sie regiert sich selbst und ...

Weiterlesen (pdf) | September 2018

 

 

Druckversion der aktuellen Nummer (pdf)