Menü Schließen
Klicke hier zur PDF-Version des Beitrags!

A. Ein­füh­rung

Wer eini­ge Semes­ter in Macau stu­die­ren oder hier sein Jura­stu­di­um auf­neh­men will, benö­tigt einen Nach­weis der Hoch­schul­rei­fe. Damit ein Abschluss aner­kannt wird, müs­sen Fächer­wahl, Stun­den­zahl und Schuldau­er denen eines macaui­schen Gym­na­si­ums ent­spre­chen. Fach­ge­bun­de­ne Abschlüs­se wer­den nicht aner­kannt. Wird der Abschluss nicht voll­stän­dig aner­kannt, muss eine Macau-Abschluss­prü­fung bestan­den wer­den. Da es in Macau vie­le inter­na­tio­na­le Gymnasien1 gibt, wird auch ein Eng­lisch oder Por­tu­gie­sisch spre­chen­der Bewer­ber grund­sätz­lich nicht auf Hin­der­nis­se stoßen.

Die Staat­li­che Uni­ver­si­tät Macau genießt einen her- vor­ra­gen­den Ruf in Macau und in Festland-China.2 Zu- dem sind die Stu­di­en­ge­büh­ren oft­mals nied­ri­ger als die von pri­va­ten Uni­ver­si­tä­ten, wie z.B. der Macau Uni­ver­si- ty of Sci­ence and Tech­no­lo­gy. Da die juris­ti­schen Fakul- täten3 in Macau Bache­lor- und Mas­ter- sowie Dok­tor­an- den­stu­di­en­gän­ge anbie­ten, ist ein zusätz­li­ches Jura­stu­di- um in Macau pro­blem­los mög­lich. Damit das Examen auch in Chi­na sowie in Por­tu­gal in allen Fäl­len aner- kannt wird, müs­sen bestimm­te Vor­aus­set­zun­gen erfüllt sein.

B. Inhalt und Art des Studiums

Das Jura­stu­di­um an den Uni­ver­si­tä­ten in Macau wur­de und wird von der Uni­ver­si­da de Coimbra4 sowie der por- tugie­si­schen Rechtskultur5 aber auch von der chi­ne­si- schen Rechts­kul­tur sowie chi­ne­si­schen Uni­ver­si­tä­ten wie zum Bei­spiel der Bei­jing Uni­ver­si­tät beein­flusst. Von Bedeu­tung sind auch die World Uni­ver­si­ty Ran­kings deren Kri­te­ri­en jedoch min­des­tens in Hin­sicht auf unter- schied­li­che Spra­chen in euro­päi­schen und asiatischen

  1. 1  Es gibt eng­li­sche und chi­ne­si­sche Gym­na­si­en, wie zB Chan Sui Kim Per­pe­tu­ell Help Col­le­ge (http://www.cskphc.edu.mo/), Colo­sio Diö­ze­sa­ne de São José (http://www.cdsj.edu.mo/en/), por­tu­gie­si­sches Gym­na­si­um (http://www.epmacau.edu.mo) und eng­li­sche Gym­na­si­en, wie zB School of Theo Nati­on (http://www. schoolofthenations.edu.mo), Macau Ange­li­ca Col­le­ge (http:// www.acm.edu.mo/index.php ), The Inter­na­tio­nal School of Macao(http://www.tis.edu.mo).
  2. 2  Vgl http://www.umac.mo/tour_UM_history.html.
  3. 3  Es gibt nur zwei juris­ti­schen Fakul­tä­ten in Macau, näm­lich die ju- ris­ti­sche Fakul­tät in Uni­ver­si­ty of Macau und in Macau Uni­ver­si­ty­of Sci­ence and Technology.
  4. 4  Tong, Inching, Legal Sci­ence, Legal Edu­ca­ti­on and the For­ma­ti­onof Macau Lawy­ers, in: Den­nis T.C. Tang/Chi Chung (ed), Gross-

Ver­öf­fent­li­chun­gen pro­ble­ma­tisch sind.6 Eine sol­che Ori­en­tie­rung an dem Stand von ame­ri­ka­ni­schen und eng­li­schen World Uni­ver­si­ty Ran­kings hat nicht nur eine naga­ti­ve Aus­wir­kung auf die freie For­schungs­ord­nung, son­dern för­dert auch die markt­wirt­schaft­li­chen und poli­ti­schen Inter­es­sen hin­ter der World Uni­ver­si­ty Ran- kings. Die juris­ti­schen Fakul­tä­ten in Macau ver­su­chen zwi­schen Inter­na­tio­na­li­sie­rung, Mul­ti­na­tio­na­li­sie­rung sowie natio­na­ler Selbst­be­stim­mung und zwi­schen moder­nen und wis­sen­schaft­li­chen Bestre­bun­gen einen erfolg­rei­chen Weg für die juris­ti­sche Aus­bil­dung zu gehen. Es gibt einen inter­na­tio­na­len und natio­na­len Fluss von Ener­gie, der jeden ein­zel­nen Moment des Uni- ver­si­täts­le­bens durch­fließt. Die­ser Fluss formt auch das Leben des Jura­stu­di­ums auf eine orga­ni­sche Wei­se, die den Stu­den­ten stets alles auch in Pro­gram­men gibt, was sie gera­de jetzt für ihre Ent­wick­lung benötigen.

I. Bache­lor­stu­di­um

Das Jura Stu­di­um in Macau ist oft mit einem Nume­rus clau­sus belegt. Ein Abitu­ri­ent benö­tigt also einen bestimm­ten Noten­durch­schnitt, damit ihn die Uni­ver­si- tät zulässt, jedoch müs­sen die Abitu­ri­en­ten aus Fest­land- Chi­na eine Auf­nah­me­prü­fung zur Hoch­schu­le bestehen.

Die Juris­ten­aus­bil­dung der staat­li­chen Uni­ver­si­tät Macau (UM) zielt auf die Befä­hi­gung zum Rich­ter­amt und auf den Anwalts­be­ruf sowie auf den Beruf als Rechts­be­ra­ter in der Regie­rung in Macau ab. Dabei spielt die por­tu­gie­si­sche Spra­che noch eine wich­ti­ge Rol­le in der Recht­spre­chung und in der Ver­wal­tung von Behör- den und Ämtern in Macau. Zum Gro­ßen Teil ver­lan­gen aber die Wirt­schaft und Indus­trie gut aus­ge­bil­de­te Juris- ten, die sich früh in der Pra­xis, nicht nur in Macau, son- dern auch außer­halb Macaus in einer Rechts­ab­tei­lung ei-

Strait, Four-Regi­on-Law Deve­lo­p­ments in Tai­wan, Chi­na, Hong Kong and Macau, Legal Edu­ca­ti­on for Lawy­ers and the public, Vol 1, Tai­pei, Tai­wan, Repu­blic of Chi­na, sept 2011, P 290.

5 Vgl Tong, Iocheng, aaO, Pp 315–316.
6 Bei­spiels­wei­se wer­den die rechts­wis­sen­schaft­li­chen Auf­sät­ze in

deut­schen Zeit­schrif­ten zwar grund­sätz­lich von KJB-Ran­king, aber nicht von SSCI-Ran­king auf­ge­nom­men. Auch ist der Impact Factor(IF) vom Gebrauch der Eng­li­scher Spra­che stark beein­flusst, so dass die Ergeb­nis­se von World Uni­ver­si­ty Ran­kings für euro- päi­sche und asia­ti­sche Uni­ver­si­tä­ten viel­fach nicht gerecht­fer­tigt sind. Vgl Fan, J.H./Li, C., Stu­di­en über Deut­sches Recht, Chi­na Legal Publi­shing House, Bei­jing (Chi­ne­se), 2013, S 4 Fn 2.

Jian­hong Fan

Jura­stu­di­um in Macau

Ord­nung der Wis­sen­schaft 2014, ISSN 2197–9197

172 ORDNUNG DER WISSENSCHAFT 3 (2014), 171–176

nes Unter­neh­mens betä­ti­gen und spe­zia­li­sie­ren und in- ter­na­tio­na­li­sie­ren wol­len. So sind neben dem Zivil­recht, Straf­recht, Ver­fas­sung (Chi­na) Grund­ge­setz von Macau sowie des­sen Pro­zess­recht auch wirt­schaft­li­che Kur­se und Fremd­spra­chen­kur­se (Eng­lisch und Por­tu­gie­sisch) sowie Kur­se über inter­na­tio­na­les Recht im Ange­bot. Um die Aus­bil­dung von Fachidioten7 zu ver­mei­den, bie­ten die UM auch Pflicht­fä­cher (Gene­ral Edu­ca­ti­on Cour­se), wie z.B. Uni­ver­si­ty life, Well­ness and Sport Prac­ti­ce, Vi- sual and Per­forming Arts (Visu­al Art, Dra­ma and Mu- sic) an,8 jedoch bie­tet die UM im Stu­di­en­jahr 2014 unter dem Zeit­druck der Vor­le­sun­gen von juris­ti­schen Pflicht- fächern sowie der por­tu­gi­si­schen Spra­chen das Pflicht- fach Uni­ver­si­ty Life nur im ers­ten Semes­ter anbie­ten. Und die wis­sen­schaft­li­che und tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Macau (Macau Uni­ver­si­ty of Sci­ence and Tech­no­lo­gy), kurz­genant MUST, bie­tet den juris­ti­schen Stu­den­ten ver­schie­de­ne all­ge­mei­ne Kur­se vom ers­ten Semes­ter bis zum sechs Semes­ter an. Sol­che Kur­se wie z.B. Natur­ka­ta- stro­phe, Kul­tur des Tees usw. wer­den in der Regel von berühm­ten chi­ne­si­schen Wis­sen­schaft­lern gehal­ten. In oben­ge­nann­tem Sin­ne fehlt es noch an Kur­sen, wie z.B. Rechts­theo­rie und ‑phi­lo­so­phie in UM. Es gibt noch kei- nen Kurs von Rechts­ethik für Uni­ver­si­tä­ten in Macau, die aller­dings zur­zeit für Juris­ten in Macau und Fest- land-Chi­na beson­ders von Bedeu­tung sein sollten.

Das Rechts­sys­tem in Macau unter­schei­det sich in Hin­sicht auf die kon­kre­te Rechts­an­wen­dung von denen ande­rer Regio­nen in Fest­land-Chi­na, Hong­kong und Tai­wan. Mit einem in Macau erwor­be­nen Bache­lor Ab- schluss in Jura kann es also zu Pro­ble­men am Arbeits- markt in ande­ren chi­ne­si­schen Regio­nen kom­men. Um- gekehrt darf sich ein Bewer­ber, der in Chi­na einen Ba- che­lor-Abschluss erwor­ben hat, nicht direkt um eine Stel­le in der Regie­rung von Macau bewer­ben, wenn er noch nicht einen Ein­füh­rungs­kurs über Macau-Recht absol­viert hat.9 Strebt ein Stu­dent eine inter­na­tio­na­le Kar­rie­re an oder möch­te er in inter­na­tio­nal auf­ge­stell­ten Unter­neh­men arbei­ten, reicht ein Bache­lor-Stu­di­um in Macau oft nicht aus. Die Uni­ver­si­tä­ten in Macau pfle­gen des­halb für bestimm­te Jura-Stu­di­en­gän­ge außer­dem Ko- ope­ra­tio­nen mit aus­län­di­schen Hoch­schu­len, beson­ders in Por­tu­gal und ande­ren euro­päi­schen Län­dern. Wäh- rend solch eines Stu­di­ums kann ein Stu­dent dann eini­ge Semes­ter die Part­ner-Uni­ver­si­tät besuchen.

  1. 7  L. Nel­son, Die Rechts­wis­sen­schaft ohne Recht, Neu­druck 2. Aufl, Ham­burg 1971.
  2. 8  Vgl Stu­di­en­plan der Staat­li­chen Uni­ver­si­tät Macau (http://www. umac.mo/fll/program/bachelor.html).
  3. 9  Vgl Intro­duc­tion to Macau Law Pro­gram (http://www.umac.mo/ fll/teaching/course.html).
  4. 10  Vgl http://www.must.edu.mo/cn/fl/programme/bachelors-

Eine Zwi­schen­prü­fung nach einem bestimm­ten Se- mes­ter gibt es in den juris­ti­schen Fakul­tä­ten nicht. Auch ein drei mona­ti­ges Prak­ti­kum am Gericht, in einer An- walts­kanz­lei, in der Regie­rung oder bei Unter­neh­men wie in Deutsch­land ist in der UM nicht erfor­der­lich. Es gibt ein Prak­ti­kum im Studienplan10 in der MUST, je- doch nicht im Sin­ne des oben­ge­nann­ten Prak­ti­kums, son­dern ein Prak­ti­kum in der eige­nen Universität11 oder in einer Anwalt­kanz­lei für min­des­tens fünf Tagen. Im ach­ten Semes­ter schrei­ben die Stu­den­tin­nen und Stu- den­ten die Bache­lor­ar­beit im Umfang von etwa 20 Sei- ten. Das Bache­lor-Stu­di­um in Jura been­det ein Stu­dent mit dem Titel Bache­lor Laws (LL.B.). Nach dem Bache- lor Stu­di­um besteht die Mög­lich­keit, einen Mas­ter of Laws Stu­di­um anzuschließen.

Eine beson­de­re Rege­lung für Stu­die­ren­de des chi­ne- sisch-por­tu­gie­si­schen oder euro­päi­schen Stu­di­en­gangs gibt es bis jetzt noch nicht. In Zukunft soll der LL.B. au- toma­tisch mit dem Abschluss der Bache­lors von Part­ne- runi­ver­si­tä­ten erwor­ben werden.

Immer mehr Uni­ver­si­tä­ten bie­ten aber auch ein prak- tisches Stu­di­um im Bereich Jura und Fremd­spra­chen an, um sich auf bestimm­te Rechts­ge­bie­te oder spe­zi­el­le Auf- gaben vor­zu­be­rei­ten. Der Stu­di­en­gang „Impro­ve­ment of Legal Prac­ti­ce and Lan­guage Program“12 in UM qua­li­fi- ziert einen Stu­den­ten mit dem Abschluss des Bache­lors bei­spiels­wei­se spe­zi­ell für die Fall­be­ar­bei­tung und Über- set­zungs­übung vom Chi­ne­si­schen ins Por­tu­gie­si­sche oder umgekehrt.

Nach dem Bache­lor Stu­di­um in Jura kann ein Stu- dent erst nach einer spe­zi­el­len Aus­bil­dung Anwalt oder Rich­ter wer­den (dazu unter IV). Aber ihm ste­hen Alter- nati­ven offen. Mög­lich ist bei­spiel­wei­se eine Tätig­keit in einer Rechts­ab­tei­lung eines gro­ßen Unter­neh­mens. Vie- le Bache­lor Absol­ven­ten des Jura Stu­di­ums zieht es au- ßer­dem in die Ver­wal­tung von Behör­den und Ämtern in Macau. Die Kon­kur­renz auf dem klei­nen juris­ti­schen Arbeits­markt in Macau wird immer heftiger.

II. Magis­ter­stu­di­um

Das zwei­jäh­ri­ge Magis­ter­stu­di­um zum Erwerb des inter- natio­nal aner­kann­ten aka­de­mi­schen Gra­des eines Magis­ters oder eines Zeug­nis­ses über ein post­gra­du­el­les Stu­di­um wird an den Uni­ver­si­tä­ten in Macau angeboten.

degree-pro­gram­me/­stu­dy-plan. Die Stu­den­ten absol­vie­ren ihr Prak­ti­kum nor­ma­ler­wei­se im drit­ten Stu­di­en­jahr, nicht im vier­ten Stu­di­en­jahr wie der Stu­di­en­plan verkündet.

11 ZB Teil­nah­me an der aka­de­mi­schen Ver­an­stal­tung in der MUST. 12 Vgl Art 2 (1) of Pedago­gic Regu­la­ti­on( http://www.umac.mo/fll/

teaching/course.html).

Ein ein­jäh­ri­ges Magis­ter­pro­gramm in UM wird auch bald mög­lich sein. Das Magis­ter­stu­di­um steht grund- sätz­lich nur Stu­die­ren­den offen, die eine juris­ti­sche Aus- bil­dung an einer Hoch­schu­le in Macau oder einer Hoch- schu­le außer­halb Macaus absol­viert haben. Es ori­en­tiert sich hin­sicht­lich sei­ner Dau­er und Leis­tungs­an­for­de­run- gen an ver­gleich­ba­ren Stu­di­en­ab­schlüs­sen ins­be­son­de­re anglo­ame­ri­ka­ni­scher Law Schools. Es gibt an der UM ver­schie­de­ne Magis­ter­pro­gram­me, wie z.B. ein chi­ne­si- sches Rechtsprogramm,13 ein por­tu­gie­si­sches Rechts­pro- gramm14 und eng­li­sche Pro­gram­me in Euro­pa­recht, Inter­na­tio­na­lem Recht und Rechts­ver­glei­chung sowie in Inter­na­tio­na­lem Handelsrecht.15 In MUST gibt es auch ver­schie­de­ne Magis­ter­pro­gram­me, wie z.B. Pro­gram­me in Chi­ne­si­schem Recht, Inter­na­tio­na­lem Han­dels- und Wirt­schafts­recht sowie Straf­recht und Straf­ver­fah­rens- recht.16

Das Magis­ter­stu­di­um beginnt regel­mä­ßig mit der Vor­le­sungs­zeit im Sep­tem­ber und endet im dar­auf fol- gen­den Juli. Die Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten haben in dem ers­ten Jahr (UM) oder inner­halb von 18 Mona­ten (MUST) ein Stu­di­en­pro­gramm zu absol­vie­ren, wobei je- des Fach mit einem Leis­tungs­nach­weis abge­schlos­sen wird. Die Magis­ter­prü­fung besteht aus einer Magis­ter­ar- beit und einer öffent­li­chen münd­li­chen Ver­tei­di­gung. Die­se fin­det in einer Vor­le­sungs­wo­che des Semes­ters statt.

III. Dok­tor­stu­di­um

Das Dok­to­ran­den­pro­gramm in den Rechts­wis­sen­schaf- ten, wie es ins­be­son­de­re von der UM und derMUST durch­ge­führt wird, bie­tet die Mög­lich­keit, sich wis­sen- schaft­lich mit einem For­schungs­pro­jekt (Dis­ser­ta­ti­on) in ver­schie­de­nen Spra­chen (Chi­ne­si­sch/Eng­li­sch/­Por­tu- giesisch/Deutsch)17 in fol­gen­den For­schungs­rich­tun­gen zu einer recht­li­chen The­ma­tik aus­ein­an­der­zu­set­zen. Die­se sind: Zivil­recht, Han­dels­recht, Ver­fas­sungs­recht und Grund­ge­setz (MC/HK) sowie Ver­wal­tungs­recht, Inter­na­tio­na­les Wirt­schafts­recht, Völ­ker­recht, Straf-

  1. 13  Es gibt auch ver­schie­de­ne Fach­rich­tun­gen von Ver­fas­sungs- recht, Grund­ge­setz (Macau und Hong­kong), Ver­wal­tungs­recht, Rechts­ver­glei­chung in Zivil­recht und Straf­recht, Inter­na­tio­na­les Han­dels­recht sowie Umwelt- und Ener­gie­recht, vgl Stu­di­en­plan der staat­li­chen Uni­ver­si­tät Macau (http://www.umac.mo/fll/pro- gram/master.html).
  2. 14  Vgl Stu­di­en­plan (http://www.umac.mo/fll/program/master.html).
  3. 15  Vgl Stu­di­en­plan (http://www.umac.mo/fll/program/master.html).
  4. 16  Vgl http://www.must.edu.mo/en/fl-en/programme/bachelors-degree-programme/study-plan.
  5. 17  In MUST wer­den nur chi­ne­si­sche und auch eng­li­sche Dis­ser­ta­ti-on betreut.
  6. 18  „Acce­le­ra­ted Ent­ry to PhD Pro­gram­mes (for Master’s Students),

recht, Zivil­pro­zess­recht, Ver­wal­tungs­pro­zess­recht, Straf- pro­zess­recht, Rechts­ge­schich­te und ‑phi­lo­so­phie, Recht der WTO. Die UM bie­tet auch noch die For­schungs­rich- tung der Rechts­ver­glei­chung und die MUST bie­tet außer­dem noch Rechts­schutz der Umwelt und Energie.

Die Vor­aus­set­zung für die Zulas­sung ist der Ab- schluss eines rechts­wis­sen­schaft­li­chen Diplom- oder Mas­ter­stu­di­ums oder eines die­sen gleich­wer­ti­gen rechts- wis­sen­schaft­li­chen Stu­di­ums an einer aner­kann­ten in- län­di­schen oder aus­län­di­schen post­se­kun­dä­ren Bil- dungs­ein­rich­tung. In ande­ren Fäl­len wird ein Magis­ter- stu­dent mit einem B.A. Grad in UM auch direkt als Dok- torand zugelassen.18

Wei­ter­hin muss die Eig­nung als Dok­to­rand in UM auch min­des­tens von einem schon ver­öf­fent­lich­ten rechts­wis­sen­schaft­li­chen Auf­satz in einer Zeit­schrift oder in einer Abhand­lungs­samm­lung bestä­tigt, oder min­des­tens von zwei Auf­sät­zen in unter­schied­li­chen recht­li­chen Kon­fe­ren­zen unter­stützt wer­den. Das alles muss inner­halb 12 Mona­ten nach der Zulas­sung erfüllt wer­den. Ähn­li­che Anfor­de­run­gen, wie z.B. ein Book­re- view und zwei Auf­sät­ze in einem Buch oder in einer Zeit­schrift, die inner­halb von drei Semes­ter zu erfül­len sind, gibt es auch im Dok­to­ran­den­pro­gramm von MUST. Die Auf­sät­ze die­nen dem Nach­weis der Befä­hi­gung zur selbst­stän­di­gen Bewäl­ti­gung wis­sen­schaft­li­cher Fra­ge- stellungen.

Ein­ge­bet­tet in ein dif­fe­ren­zier­tes didak­ti­sches Ge- samt­kon­zept wird die Aus­bil­dung für Dok­to­ran­den in zwei Pha­sen geglie­dert: Neben dem Ver­fas­sen der Dis- ser­ta­ti­on haben sie Lehr­ver­an­stal­tun­gen zur wis­sen- schaft­li­chen Ver­tie­fung im Bereich von wis­sen­schaft­li- cher Arbeits­tech­nik sowie Rechts­me­tho­den zu absol­vie- ren. An der MUST müs­sen Dok­to­ran­den drei Pflicht­fä- cher je nach Fach­rich­tung mit einem Auf­satz absovieren.19 Seit Neu­em wer­den auch Juris­ti­sche Salons von der Ju- ris­ti­schen Fakul­tät der UM ver­an­stal­tet. Bei einem Juris- tischen Salon soll ein recht­li­ches The­ma, wel­ches ein Fa- kul­täts­pro­fes­sor prä­sen­tiert, auf anre­gen­de Wei­se den Dok­to­ran­den näher gebracht wer­den. Mit den Salons, an

Fan · Jura­stu­di­um in Macau 1 7 3

19

have been regis­tered in a Master’s pro­gram­me at the Uni­ver­si­ty of Macau for at least one year, have suc­cess­ful­ly finis­hed the cour­se- work part with a cumu­la­ti­ve GPA of at least 3.5 or equi­va­lent, and have demons­tra­ted strong rese­arch abi­li­ty. Direct Ent­ry to PhD Pro­gram­mes (for Bachelor’s Degree Hol­ders) Hold a Bachelor’s degree with a cumu­la­ti­ve GPA of at least 3.5 or equi­va­lent from

a reco­gni­zed uni­ver­si­ty, and have demons­tra­ted strong rese­arch abi­li­ty. For excep­tio­nal cases, admis­si­on should be endor­sed
by the Dean and be appro­ved by the Gra­dua­te School.” Vgl 2014/2015 Regu­lar Admis­si­on to PhD Pro­gram­mes (http://www. umac.mo/grs/en/admissions_phd_regular.php).

Vgl http://www.must.edu.mo/en/fl-en/programme/doctoral- degree-pro­gram­me/­stu­dy-plan.

174 ORDNUNG DER WISSENSCHAFT 3 (2014), 171–176

denen alle Dok­to­ran­den teil­neh­men sol­len, will man eine gründ­li­che Ver­traut­heit mit den mit der Dis­ser­ta­ti- on ver­bun­den Haupt­pro­ble­men oder Fach­ge­bie­ten errei- chen. Inzwi­schen mei­nen vie­le Dok­to­ran­den, dass die Zeit für die Befas­sung mit den mit der Dis­ser­ta­ti­on ver- bun­de­nen Fach­ge­bie­ten ver­geu­det ist und hal­ten den Zwang zur Teil­nah­me für unzu­mut­bar. Gegen­wär­tig ist für die Ver­an­stal­tung aber noch eine schrift­li­che Prü- fung erfor­der­lich. Ergänzt wer­den die­se Kom­po­nen­ten durch unter­schied­li­che Betreu­ungs­ele­men­te wie Kon­fe- ren­zen oder Gesprä­che mit den Betreuern.

Ein Teil der Dok­to­ran­den wird durch ein Sti­pen­di­um in Höhe von etwa 9.500 MOP monat­lich von UM fin­an- ziert. Es dau­ert nor­ma­ler­wei­se drei Jah­re und eine Ver- län­ge­rung ist mög­lich. An der MUST bekom­men auch gute Stu­den­ten Sti­pen­di­um in der Form, dass sie oder er kei­ne Studiengebühren20 für das gesam­te Stu­di­um zahlt. Für die­je­ni­ge Dok­to­ran­den, die kein Sti­pen­di­um be- kom­men, wird als Finan­zie­rungs­un­ter­stüt­zung ein Re- search Pro­gramm unter Lei­tung des ers­ten Betreu­ers der Dis­ser­ta­ti­on ange­bo­ten. Das Rese­arch Pro­gramm erfor- dert die Mit­ar­beit an einem For­schungs­pro­jekt, das mög­li­cher­wei­se mit dem The­ma von die­sem Dok­tor­an- den eng ver­bun­den ist. Ein Dok­to­rand, der inner­halb von zehn Semes­tern an der MUST oder 14 Semes­tern an der UM das Dok­tor­stu­di­um nicht been­det, hat kein Recht, wei­ter­hin an der jewei­li­gen Uni­ver­si­tät zu studieren.

Das The­ma ein­schließ­lich des For­schungs­stan­des zu die­sem The­ma und die Glie­de­rung der geplan­ten Dis­ser- tati­on wer­den von einer Grup­pe von drei Pro­fes­so­ren in der Form der öffent­li­chen Ver­tei­di­gung über­prüft. Das hat Vor­tei­le und Nach­tei­le. Die Beur­tei­lung der Dis­ser­ta- tion erfolgt durch Gut­ach­ten und auf­grund einer öffent- lichen Ver­tei­di­gung der Arbeit. Dok­tor­stu­di­um und ‑prü­fung wer­den von den jewei­li­gen Fakul­tä­ten sowie Gra­du­ier­ten­schu­len (Gra­dua­te School) in UM21 oder MUST22 ver­wal­tet. Nach erfolg­rei­cher Prü­fung wird dem Dok­to­ran­den der aka­de­mi­sche Grad PhD in Law mit bestimm­ter Fach­rich­tung verliehen.

IV. Aus­bil­dung und Prü­fung für Rich­ter und Anwälte

Jura – eigent­lich Rechts­wis­sen­schaft genannt – ist eines der belieb­tes­ten Stu­di­en­fä­cher unter Stu­di­en­an­fän­gern. Vie­le stre­ben mit dem Jura-Stu­di­um lukra­ti­ve Berufe,

  1. 20  Für Macau­er betra­gen die gesam­ten Sut­di­en­ge­büh­ren etwa 140.000,- MOP, für Aus­län­der cir­ca 180.000,- MOP.
  2. 21  Vgl Gene­ral Regu­la­ti­ons Gover­ning PhD Pro­gram­me (http:// www.umac.mo/reg/umcalendar/(6)gr-phd.pdf).
  3. 22  Vgl http://www.must.edu.mo/en/gso.
  4. 23  13/2001 (http://bo.io.gov.mo/bo/i/2001/34/lei13_cn.asp).
  5. 24  17/2001 (http://bo.io.gov.mo/bo/i/2001/35/regadm17_cn.asp).

wie Rich­ter oder Staats­an­walt in Macau an. Stel­len als Rich­ter sowie Staats­an­wäl­te sind aber rar und die Anfor- derun­gen infol­ge­des­sen hoch.

Juris­ti­sche Beru­fe wie Rechts­an­walt, Rich­ter, Notar oder Staats­an­walt gehö­ren in Macau zu den regle­men- tier­ten Beru­fen. Zur­zeit müs­sen neben dem Bache­lor- stu­di­um noch drei Vor­aus­set­zun­gen erfüllt wer­den: Der Kan­di­dat hat min­des­tens drei Jah­re in Macau gewohnt; Zwei­tens, der Kan­di­dat beherrscht die chi­ne­si­sche und die por­tu­gie­si­sche Spra­che; der Kan­di­dat besteht nach zwei­jäh­ri­ger Aus­bil­dung die schrift­li­chen und münd­li- chen Prü­fun­gen für Rich­ter und Staats­an­wäl­te. Durch die Ver­wal­tungs­vor­schrif­ten 13/200123 und 17/200124 sind Aus­bil­dungs­in­hal­te und ‑ver­wal­tung gere­gelt. Dort sind auch die Vor­aus­set­zun­gen der schrift­li­chen und münd­li- chen Prü­fun­gen geord­net. Gemäß Art. 14 der All­ge­mei- nen Rege­lung für Rich­ter und Staatsanwälte25 kann ein por­tu­gie­si­scher Rich­ter oder Staats­an­walt nur durch Ver­trag ernannt werden.

C. Kri­ti­scher Ausblick

Natür­lich sind die Stu­di­en­pro­gram­me der juris­ti­schen Fakul­tät in UM noch zu refor­mie­ren. So gibt es noch kei- ne Vor­le­sun­gen wie Rechts­theo­rie oder ‑phi­lo­so­phie, Rechts­ethik sowie Inter­na­tio­na­les Han­dels­recht für das Bache­lor Pro­gramm. Zwar flie­ßen übli­cher­wei­se in dem Jura­stu­di­um auch in der Rechts­wis­sen­schaft Kunst und Tech­nik sowie Funk­ti­on inein­an­der, jedoch sind die Übun­gen von Metho­den der Rechts­ge­win­nung sowie Tech­nik der Fall­be­ar­bei­tung in den bei­den juris­ti­schen Fakul­tä­ten in Macau nicht so aus­ge­prägt wie in Deutsch- land. Auch wird die Eig­nung zur Fort­füh­rung des Jura- stu­di­ums nicht durch eine-Zwi­schen­prü­fung son­dern nur durch ein­zel­ne Klau­su­ren kontrolliert.

Wei­ter­hin ist es auch in dem klei­nen Macau not­wen- dig, Fach­hoch­schu­len zu erwei­tern. Die Fach­hoch­schu- len ermög­li­chen den Stu­den­ten oft ein auf die freie Wirt- schaft zuge­schnit­te­nes Stu­di­um oder sehr spe­zi­el­le Stu- dien­gän­ge. So plant z.B. das Macao Poly­tech­nic Insti­tu­te ein Bache­lor-Stu­di­um im Bereich Wirt­schafts- und Steu- errecht sowie Gamb­lingrecht anzu­bie­ten. An sol­chen öf- fent­li­chen oder pri­va­ten Fach­hoch­schu­len kann ein Stu- dent ein Jura­stu­di­um häu­fig berufs­be­glei­tend absol­vie- ren. Ein wei­te­rer Vor­teil ist, dass sol­che Hoch­schu­len oft

25 Nr 10/1999 (http://bo.io.gov.mo/bo/i/1999/01/lei10_cn.asp). Vgl auch: Mi, Wany­ing, An Over­view of Legal Sys­tem of Pre-pro­fes- sio­nal Trai­ning of Macau Judi­cail Magis­tra­tes, in: Den­nis T. C. Tang/Chi Chung (ed), Gross-Strait, Four-Regi­on-Law Deve­lop- ments in Tai­wan, Chi­na, Hong Kong and Macau, Legal Edu­ca­ti­on for Lawy­ers and the public, Vol 1, Tai­pei, Tai­wan, Repu­blic of Chi­na, sept 2011, Pp 591–602.

einen schnel­len Berufs­ein­stieg ermög­li­chen und Kon- tak­te in die Wirt­schaft haben. Mit einem Bache­lor­ab- schluss in Wirt­schafts- oder Steu­er­recht sowie Gamb- ling­recht ste­hen einem Stu­den­ten zahl­rei­che Berufs­fel- der offen.

Da es noch nicht so vie­le qua­li­fi­zier­te juris­ti­sche Pro- fes­so­ren in Macau gibt, soll­te das Fern­stu­di­um via Inter- net aus­ge­baut wer­den. Das Fern­stu­di­um in Jura ist der idea­le Weg, unab­hän­gig zu stu­die­ren, da ein Stu­dent nicht an Vor­le­sungs­or­te und ‑zei­ten gebun­den ist. Nach dem Fern­stu­di­um kann ein Stu­dent auch einen zum Prä- senz­stu­di­um gleich­wer­ti­gen Bache­lor-Abschluss erwer- ben.

Kri­tisch zu fra­gen ist schließ­lich, ob das von der Sub- sum­ti­ons­tech­nik und Pra­xis­ori­en­tie­rung abhän­gi­ge Ju- rastu­di­um aus­reicht. Riles und Uchi­da haben geäußert:

„Legal know­ledge is not just a set of tools but an insti­tu- tio­nal­ly enga­ged way of thin­king about lar­ge and pro- found social pro­blems, and the very dis­tri­bu­ti­on of legal experts in socie­ty is a tes­ta­ment to the role such experts play as prac­ti­cal­ly situa­ted social thin­kers. This requi­res a clean ethi­cal foun­da­ti­on, a sen­se of pur­po­se, a sen­si­ti­vi- ty to diver­se point of view, strong com­mu­ni­ca­ti­on skills, and some­ti­mes even a good deal of cou­ra­ge and con­fi- dence, as well as a solid and sub­stan­ti­ve under­stan­ding of the law.“26

Zwar legen die juris­ti­schen Fakul­tä­ten schon jetzt gro­ßen Wert auf die Reform ihres Pro­gramms. Doch sind Wider­sprü­che zwi­schen der Beson­der­hei­ten der Gesell­schaft und sprach­li­chen Kul­tur sowie rezep­tier­ten Rege­lun­gen in Macau noch nicht bewältigt.27 In die­sem Sin­ne ist zu über­le­gen, ob es schon reicht, die Reform des Jura­stu­di­ums nur auf den juris­ti­schen eige­nen Bedarf in Macau aus­zu­rich­ten, um das Macau­er Rechts­sys­tem in- tern in Ord­nung zu brin­gen. Viel­mehr ist auch zu fra­gen, ob wir schon genug dar­auf geach­tet haben, wel­che Be- deu­tung die Reform des Stu­di­ums für die Ent­wick­lung der Gesell­schaft in Macau und in den mit Macau ver- bun­de­nen Gebie­ten, wie z.B. der Guang­dong Pro­vinz von Fest­land Chi­na, Hong­kong und Tai­wan sowie in ganz Chi­na und Euro­pa und letzt­lich der Welt hat. Da- hin ist es ein lan­ger Weg. Nie­mand kann kon­kret sagen, wie wir den Weg in der sich stän­dig ent­wi­ckeln­den Welt gehen wer­den. Aber viel­leicht fin­den wir, indem wir stän­dig über­le­gen, letzt­lich Inspi­ra­ti­on und Mut für un- sere Reform­we­ge zu uns selbst.

Der Autor ist juris­ti­scher Pro­fes­sor an der Uni­ver­si­tät Macau, China.

  1. 26  Rles/Uchida, Reforming Know­ledge? A Socio-Legal Cri­tique of the Legal Edu­ca­ti­on Reforms in Japan, 1 Drex­el L. Rev 3–51, note 9, at 50 (2009).
  2. 27  Tong, Iocheng, Legal Science,Legal Edu­ca­ti­on and the For­ma­ti­on of Macau Lawy­ers, in: Den­nis T. C.Tang/Chi Chung (ed), Gross- Strait, Four-Regi­on-Law Deve­lo­p­ments in Tai­wan, Chi­na, Hong Kong and Macau, Legal Edu­ca­ti­on for Lawy­ers and the public, Vol 1, Tai­pei, Tai­wan, Repu­blic of Chi­na, sept 2011, Pp 304–307;Zhang, Guo­hua, History,Present and Future of Hig­her Professio-

nal Legal Edu­ca­ti­on in Macau, in: Den­nis T. C.Tang/Chi Chung (ed), Gross-Strait, Four-Regi­on-Law Deve­lo­p­ments in Tai­wan, Chi­na, Hong Kong and Macau, Legal Edu­ca­ti­on for Lawy­ers and the public, Vol 1, Tai­pei, Tai­wan, Repu­blic of Chi­na, sept 2011, Pp 341–342.

Fan · Jura­stu­di­um in Macau 1 7 5

176 ORDNUNG DER WISSENSCHAFT 3 (2014), 171–176