Menü Schließen

Will­kom­men bei OdW


Forum für Wis­sen­schaft, Recht und Lehre


Aktuelle Ausgabe:
Heft 01/2022

Druck­ver­si­on der aktu­el­len Nummer

Hochschulrechtsreform in Permanenz Zur Entwicklung des Hochschulorganisationsrechts seit der Jahrtausendwende

Georg Sand­ber­ger

In der poli­ti­schen Begriffs­ge­schich­te wird die sog. per­ma­nen­te Revo­lu­ti­on als „Abfol­ge unter­schied­li­cher sozio­öko­no­mi­scher Trans­for­ma­tio­nen“ defi­niert, die „die Gesell­schaft nicht ins Gleich­ge­wicht kom­men“ lassen…

Sind die Konfuzius-Institute steuerlich gemeinnützig?

Man­fred Löwisch

Über die Dis­kus­si­on um die in Deutsch­land bestehen­den
Kon­fu­zi­us-Insti­tu­te ist bereits in OdW 2020, 131 ff. an Hand der Ant­wort der Bun­des­re­gie­rung auf eine par­la­men­ta­ri­sche Anfra­ge aus dem Jahr 2019 berich­tet worden…

Keine Landeskompetenz für § 110 Abs. 6 Satz 2 BerlHG und § 95 Abs. 1 Satz 2 BerlHG (jeweils i.d.F. vom 25. September 2021)

Mat­thi­as Ruffert

Das Ber­li­ner Abge­ord­ne­ten­haus hat am 2. Sep­tem­ber 2021
ein neu­es Hoch­schul­ge­setz ange­nom­men. Erst in der Aus­schuss­be­ra­tung (und auch nach Anhö­rung der Ber­li­ner Uni­ver­si­tä­ten) wur­de ein neu­er § 110 Abs. 6 Satz 2 BerlHG in das Ver­fah­ren eingeführt…

Neues Bundespersonalvertretungsgesetz: Relevanz für das Personalvertretungsrecht der Hochschulen der Länder

Man­fred Löwisch und Vik­tor Kurz

Kurz vor Ende der Legis­la­tur­pe­ri­ode hat der 19. Bun­des­tag ein neu­es Bun­des­per­so­nal­ver­tre­tungs­ge­setz (BPerVG) beschlos­sen. Die­ses ent­hält auch für das Per­so­nal­ver­tre­tungs­recht der Län­der und damit für deren Hoch­schu­len rele­van­te Ände­run­gen, denen im Fol­gen­den nach­ge­gan­gen wird…

Staatliche Steuerungsmöglichkeiten zur Förderung des Teilens von Forschungsdaten

Phil­ipp Over­kamp und Miri­am Tor­min

Die Open-Sci­ence-Bewe­gung ver­langt zuneh­mend von For­schern, dass sie ihre den publi­zier­ten For­schungs­er­geb­nis­sen zugrun­de­lie­gen­den Daten bereit­stel­len und zugäng­lich machen…

Der Sexus im juristischen Sprachgebrauch

Theo­dor Lammich

Der Gebrauch des plu­ri­zen­tri­schen deut­schen Sprach­sys­tems im sozio­kul­tu­rel­len Raum und Gebiet der sich
Befas­sen­den mit den Ver­hal­tens­re­geln eines per­so­nen­mehr­heit­li­chen Verbundes…

Besprechung von Neukirchen, Mathias / Emmrich, Etienne (Hrsg.), Berufungen, Befangenheit und Bewerbungsverfahrensanspruch — Ein Kompendium für Berufungskommissionen, Bewerberinnen und Bewerber, Nomos, 2021

Felix Horn­fi­scher

Das im Mai 2021 erschie­ne­ne Kom­pen­di­um rich­tet sich vor­ran­gig an die Ver­ant­wort­li­chen der Hoch­schu­len, die Mit­glie­der von Beru­fungs­kom­mis­sio­nen und Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber und will ihnen das hoch­schul­recht­li­che Bewer­bungs­ver­fah­ren anhand einer abschnitts­wei­sen Darstellung…

Unterrichtspolizei Merkwürdiger und nachahmungswerter Gebrauch der Basler Universität

All­ge­mei­ne Deut­sche Justiz‑, Kame­ral- und Poli­zei­fam 1826

Durch ein Gesetz des Gro­ßen Rathes ist seit 1818 die
Hoch­schu­le zu Basel nach einer neu­en Orga­ni­sa­ti­on restaurirt, und die neue Ein­rich­tung rückt all­mä­lig ihrer Voll­endung näher…

Für mehr Artikel besuchen Sie doch unser Archiv